Direkt zum Inhalt

Das Lübecker Reinigungsunternehmen Bockholdt setzt die verschiedenen Berufe im Reinigungsgeschäft neu in Szene. Mit spannend erzählten Geschichten und einem ganz besonderen Bildkonzept wirft Bockholdt als Pionier ein neues Licht auf die leider noch nicht so angesehenen Jobs. Dabei kann das Unternehmen sehr selbstbewusst vorgehen, denn die Nachfrage nach den Spezialisten für Sauberkeit von der Glasfassade über Kliniken und Produktionsstätten bis hin zur Außenanlage ist groß.

Wer die Mitarbeiter von Bockholdt in Nahaufnahme mit ihrem konzentrierten Blick sieht, der sieht echte Profis mit Spezial-Know-how und Erfahrung. Die Geschichten lesen sich entsprechend spannend. So lernt man etwa den „Spinnenmann“ Benjamin Wolf kennen, der seine Ausbildung zum Gebäudereiniger bei Bockholdt absolvierte, inzwischen speziell ausgebildeter Höhenarbeiter ist und dem als Industriekletterer kein Windrad zu hoch und keine Glasfassade zu glatt ist.

Es wird klar, dass diese Profis in ihrem Bereich einen anspruchsvollen Job erledigen. Aus den Motiven spricht die Wertschätzung der Mitarbeiter, die Gülten Bockholdt so wichtig ist. Ihr liegen die Menschen im Unternehmen am Herzen. Das zeigt sich auch darin, wieviel das Unternehmen in die Qualifikation der Mitarbeiter investiert. Die hervorragend abschneidenden Auszubildenden, die unternehmensinterne Akademie und die bemerkenswerten Karrieren, die schon viele Quereinsteiger in Führungspositionen bei Bockholdt gebracht haben, sind ein leuchtender Beleg dafür.

„Es ist uns sehr wichtig, dass die Mitarbeiter die Hauptrolle in unserer Kommunikation spielen.“ sagt Gülten Bockholdt anlässlich des Launches der neuen Website. Dabei freut sie sich besonders über das erste der „Familienbilder“. Hier zeigt das Familienunternehmen Mitarbeiter beim Kunden mit Spezialgeräten in einer kunstvollen fotografischen Inszenierung. „Unsere Mitarbeiter arbeiten ja oft unsichtbar außerhalb der eigentlichen Arbeitszeiten unserer Kunden. Da war es uns wichtig, diese Leistung ins rechte (Scheinwerfer-)Licht zu rücken.“

Zusammen mit der innovativen Bildsprache präsentiert das Unternehmen auch seinen neuen Claim. Wenn man wie Jan Bockholdt quasi mit Staubsaugerluft aufgewachsen ist, in der dritten Generation das Unternehmen führt und das Handwerk von der Pike auf gelernt hat, dann darf man mit Fug und Recht sagen, dass man „Sauberkei t im Blut“ hat. So lautet der neue Claim. „Wir konzentrieren uns seit Generationen auf Sauberkeit im Norden. Wir machen das, was wir am besten können in der Region, die wir am besten kennen.“ Reinigung mit allen Facetten, das bedeutet für Jan Bockholdt stets das Entfernen von Materie am falschen Ort – „ob im Luftkanal eines Kreuzfahrtschiffes oder auf den Tastaturen Ihrer Mitarbeiter.“

 

Bildergalerie

Bockholdt_Familie 1