Direkt zum Inhalt
Presse

Presse

Ministerpräsident Torsten Albig eröffnet Bockholdt Akademie am Stammsitz in Lübeck

„Unser größter Unternehmenswert ist der Mensch! Kontinuierliche und maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildungskonzepte sind deswegen seit vielen Jahren wesentliche Bestandteile unserer Philosophie“, erklärt Inhaberin Gülten Bockholdt. Seit 2008 haben rund 5.000 Mitarbeiter an über 60 verschiedenen Schulungsmodulen mit insgesamt mehr als 100.000 Stunden teilgenommen und sich erfolgreich z.B. als Objektmanager, Gebäudereinigermeister, Schädlingsbekämpfer, Desinfektor oder Tatortreiniger weiterqualifiziert. Inhaber Jan Bockholdt erklärt: „Die von uns seit dem Erwerb der Firma ausgerufene Qualitätsoffensive basiert auf der Qualifizierung unserer Mitarbeiter. Mit Gründung unserer eigenen Akademie und systematisierten Bündelung unserer Aktivitäten bekommt dieses Kind jetzt auch einen Namen.“
Der Ministerpräsident erhielt vor Ort einen praktischen Einblick in die innovativen Spezialreinigungen für Gebäude, Industrie und Kliniken. Die 2.500 bar starke Höchstdruckanlage kam dabei genauso zum Einsatz wie das Trockeneisstrahlen, die robotergestützte Luftkanaleinigung, Schleifverfahren für Böden und digitale Lösungen für das professionelle Monitoring von Schädlingsbefällen. Auch die Prüfung von schnell desinfizierten Händen unter dem UV-Licht brachte immer noch kleinste Hautbereiche ohne Desinfektionsmittel ans Licht und zeigt erneut, wie wichtig Hygiene in Kliniken ist. Der Ministerpräsident informierte sich über alle Dienstleistungen, sprach mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und fuhr selbst eine große Aufsitzmaschine.
Anschließend eröffnete Torsten Albig offiziell die Bockholdt Akademie im Rahmen des „WIR-Frühstücks“. Im monatlichen Wechsel richtet je eine Abteilung ein Frühstück für alle Kollegen aus und Inhaber sowie Geschäftsführung informieren persönlich über Neuigkeiten und aktuelle Veränderungen und gehen mit ihren Mitarbeitern in den Dialog. Auch die Bockholdt-Jubilare konnten sich diesmal über die Ehrung ihrer bis zu 40-jährigen Firmenzugehörigkeit von ganz hoher Stelle freuen. Für Gülten und Jan Bockholdt ist der Besuch des Ministerpräsidenten in der Zentrale in Lübeck „eine große Wertschätzung unserer Arbeit, aber auch Ansporn, weiterhin in der Region stark engagiert zu sein“. Der Ministerpräsident würdigte das Unternehmen: „Bockholdt stärkt den Norden und greift mit der Qualifizierung von Fachkräften ein wichtiges Thema auf. Sie haben Visionen und große Ziele. Trotzdem haben Sie den Bezug zur Basis nicht verloren, denn Sie stellen die Mitarbeiterentwicklung in den Mittelpunkt Ihrer Unternehmensstrategie. Ich bin überzeugt, dass Bockholdt damit auch in Zukunft gut aufgestellt ist“, sagte Albig.